Schlagwort: Mut

So motivierte sich Marcus Aurelius

Welche Tricks hatte Marcus Aurelius, der römische Philosophen-Kaiser, um aus dem Bett zu kommen, das römische Reich zu regieren und ein guter Stoiker zu werden? Wie er die Bettschwere und den inneren Schweinehund überwunden hat, erläutert er in Buch 5 Absatz 1 seiner Selbstbetrachtungen. Spannend an diesem Absatz ist die Dialog-Form (wenn es im Original-Text auch so war!) – das innere Selbstgespräch – und welche Aspekte des Stoizismus er dabei verwendet. Wenn du des Morgens nicht gern aufstehen magst, so denke: Ich erwache, um als Mensch zu wirken. Warum sollte ich mit Unwillen das tun, wozu ich geschaffen und...

Read More

BeSinnliche Weihnachten

Bald ist Weihnachten, das Fest der Liebe. Was daraus mittlerweile geworden ist, hat noch wenig mit dem zu tun, was es eigentlich mal war. Aus meiner eigenen Kindheit weiß ich, wie groß die Vorfreude beispielsweise auf „Spielzeug“ war. Auf, im Nachhinein, wertloses Plastikspielzeug. Auch heute noch „kitzelt“ mich das Thema „Spielzeug“, nur sind die Dimensionen andere, aber ich kann die Auslöser und Impulse erkennen, einordnen und damit umgehen. Im Laufe der Zeit habe ich erkannt, was im Leben wichtiger ist – welche Werte wirklich wertvoll sind, weil sie dauerhafter und unvergänglicher sind. Es sind nicht die Adidas-Hose oder das tolle Auto,...

Read More

Tugenden der Stoa – Exzellenz des Charakters

Ein zentrales Thema der stoischen Philosophie sind die Tugenden und Werte sowie die Tugendhaftigkeit als Charaktereigenschaft. Für den Stoiker bedeuten die Tugenden bzw. Tugendhaftigkeit die „Exzellenz des Charakters“. Er sieht die Tugenden als das Einzige im Leben mit wahrem Wert. An den Tugenden richtet sich das Handeln aus. Alles andere sei dann entweder wertlos oder gleichgültig. Siehe dazu auch der Beitrag zum Thema Kontrolle. Besonders die römische Stoa hat sich viel mit der Ethik, also den Handlungsempfehlungen auf Basis der Tugenden, befasst. Schmücke dich mit Harmlosigkeit, Bescheidenheit und Gleichgültigkeit gegen alles, was zwischen Tugend und Laster in der Mitte liegt. –...

Read More